Ästhetische Augenchirurgie

*“ zeigt erforderliche Felder an

Wie können wir Ihnen helfen?

Ohne Titel*

Inhaltsverzeichnis

§ 1 Name und Anschrift des Verantwortlichen
§ 2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
§ 3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung
§ 4 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
§ 5 Rechte der betroffenen Person
§ 6 Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
§ 7 Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
§ 8 Bereitstellung der Infrastruktur
§ 9 Cookies
§ 10 Erfassung von Daten mittels Server-Logfiles
§ 11 Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Maps
§ 12 Kontaktformular – Terminvereinbarung
§ 13 Feedbackformular – Wenn Sie uns bewerten
§ 14 Bewerbungen auf Stellenausschreibungen per E-Mail
§ 15 Fehlererhebung

Die Nutzung dieser Webseite ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern jedoch eine betroffene Person besondere Services über unsere Webseite nutzen möchte, kann es zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten notwendig und besteht für die Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell die Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Einklang mit den Erfordernissen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzhinweise möchten wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzhinweise über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt. Es sind zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt worden, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Webseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder verschlüsselter E-Mail, an uns zu übermitteln.

§ 1 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist:

Augen-Medizinisches Versorgungszentrum Prof. Vorwerk GmbH
Bahrendorfer Straße 19/20
39112 Magdeburg

Telefon: 0391 – 289214-00
E-Mail: info@augen-md.de

§ 2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte ist:

Matthias Kunert
cubeoffice GmbH & Co. KG
Fichtestr. 29a
39112 Magdeburg

Telefon: +49 391 61128-69
E-Mail: datenschutz@cubeoffice.de

§ 3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für alle Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir die Einwilligung der betroffenen Person einholen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a DS-GVO.

Verarbeitungsvorgänge die der Erfüllung eines Vertrags dienen, beruhen auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DS-GVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Sollte die Verarbeitung aus einer rechtlichen Verpflichtung resultieren, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c DS-GVO rechtliche Grundlage der Verarbeitung.

Für den Fall, dass die Verarbeitung lebenswichtige Interessen der betroffenen oder anderer natürlicher Personen schützen soll, basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe d DS-GVO.

Sollte der Verantwortliche verpflichtet sein, Aufgaben wahrzunehmen, die im öffentlichen Interesse liegen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, so stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe e DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Wenn die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder Dritten erforderlich ist, basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DS-GVO. Dabei dürfen nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen.

§ 4 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche löscht Daten grundsätzlich dann, wenn der Grund der Verarbeitung nicht mehr gegeben ist. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Periode in Betracht. Bis dahin werden die Daten gesperrt.

§ 5 Rechte der betroffenen Person

(1) Geltend machen von Betroffenenrechten

Möchte eine betroffene Person die ihr zustehenden Rechte in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den in § 2 genannten Mitarbeiter wenden.

(2) Recht auf Auskunft

Jede betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Liegt eine Verarbeitung personenbezogener Daten vor, hat die betroffene Person das Recht, unentgeltlich Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Ferner ist es möglich eine Kopie der entsprechenden Daten zu erhalten. Der Verantwortliche behält es sich vor, die Identität des Aufkunftstellers zu überprüfen.

(3) Recht auf Berichtigung

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Weiterhin steht es der betroffenen Person zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels ergänzender Erklärung, zu verlangen.

(4) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern es ihr gesetzlich zusteht und die Daten für die Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

(5) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sofern es ihr gesetzlich zusteht.

(6) Recht auf Datenübertragbarkeit

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Weiterhin hat sie das Recht, die Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern es ihr gesetzlich zusteht. Weiterhin hat die betroffene Person das Recht, zur Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit sich dies technisch umsetzen lässt.

(7) Recht auf Widerspruch

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, eine sorgfältige Prüfung der besonderen Situation vorzunehmen und mit seinem berechtigten Interesse abzuwägen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

(8) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall, einschließlich Profiling

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedsstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Personen enthalten oder mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

(9) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

(10) Recht auf Beschwerde

Betroffene Personen haben das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzureichen.

Die für den Verantwortlichen zuständige Behörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Adresse: Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg

Postadresse: Postfach 1947, 39009 Magdeburg

Telefon: 0391/81803 0
E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de
www.datenschutz.sachsen-anhalt.de

§ 6 Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, versichert der Verantwortliche, dass vor der Erhebung der Daten eine gewissenhafte Abwägung der unserer Interessen sowie der Interessen und Grundrechte der betroffenen Person erfolgte. Eine Begründung der berechtigten Interessen kann von der betroffenen Person eingefordert werden.

§ 7 Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Es kann vorkommen, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder vertraglicher Regelungen personenbezogene Daten bereitgestellt werden müssen. Im Falle einer Angebotanfrage oder eines Vertragsabschlusses ist es erforderlich, dass die betroffene Person uns bestimmte personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die wir daraufhin verarbeiten. Eine Nichtbereitstellung der erforderlichen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann.

Die betroffene Person kann sich vor der Bereitstellung personenbezogener Daten bei dem in § 2 genannten Mitarbeiter erkundigen, ob die Erhebung ebenjener Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss notwendig ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung hätte.

§ 8 Bereitstellung der Infrastruktur

Unsere Daten werden alle auf den Servern der Hetzner Online GmbH gehostet und gespeichert.

Hetzner Online GmbH Industriestraße 25

§ 9 Cookies

Auf unserer Webseite werden Cookies verwendet. Cookies sind Textdateien, die Nutzer einer besuchten Webseite erhalten und mit deren Hilfe Sie gegenüber dieser Webseite identifiziert werden können.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Webseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Webseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann der Verantwortliche den Nutzern dieser Webseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Webseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Webseite zu erleichtern.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über den genutzten Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Durch die Deaktivierung von Cookies kann es passieren, dass unter Umständen nicht mehr alle Funktionen unserer Webseite vollständig nutzbar sind.

§ 10 Erfassung von Daten mittels Server-Logfiles

Auf unserer Webseite werden mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten erfasst. Diese allgemeinen Daten und werden anonym erhoben und in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden die (a) verwendeten Browsertypen und Versionen, (b) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (c) die Webseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Webseite gelangt (sogenannte Referrer), (d) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Webseite angesteuert werden, (e) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Webseite, (f) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (g) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (h) sonstige ähnliche Daten, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere IT-Systeme dienen.

Die erhobenen Daten werden nach sieben Tage anonymisiert. Aufgrund der Anonymisierung kann der Verantwortliche keine Rückschlüsse auf die betroffene Person ziehen. Diese Daten werden vielmehr benötigt, um (a) die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, (b) die Inhalte unserer Webseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (c) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Webseite zu gewährleisten sowie (d) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Daten bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten werden durch den Verantwortlichen daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserer Institution zu erhöhen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

§ 11 Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Maps

Diese Webseite nutzt einen Online-Kartendienst des folgenden Anbieters: Google Maps (API) von Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland (“Google”).

Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen unser Standort angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert.

Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google übertragen und dort gespeichert, hierbei kann es auch zu einer Übermittlung an die Server der Google LLC. in den USA kommen. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind oder ob ein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus.

Die Erhebung, Speicherung und die Auswertung erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von Google an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder der bedarfsgerechten Gestaltung von Google-Websites. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich für dessen Ausübung an Google wenden müssen. Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden.

Soweit rechtlich erforderlich, haben wir zur vorstehend dargestellten Verarbeitung Ihrer Daten Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Um Ihren Widerruf auszuüben, befolgen Sie bitte die vorstehend geschilderte Möglichkeit zur Vornahme eines Widerspruchs.

Für Datenübermittlungen in die USA hat sich der Anbieter dem EU-US-Datenschutzrahmen (EU-US Data Privacy Framework) angeschlossen, das auf Basis eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission die Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus sicherstellt.

§ 12 Kontaktformular - Terminvereinbarung

Bei der Nutzung des Kontaktformulars erheben wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Nachrichtentext) nur in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang. Die Datenverarbeitung dient dem Zweck der Kontaktaufnahme. Mit Absenden Ihrer Nachricht willigen Sie in die Verarbeitung der übermittelten Daten ein.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch Mitteilung an uns widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Ihre Daten werden anschließend gelöscht, sofern Sie der weitergehenden Verarbeitung und Nutzung nicht zugestimmt haben.

Für Online-Formulare nutzen wir den Dienst “Gravity Forms”. Dieser wird von der Rocketgenius, Inc., 1620 Centerville Turnpike #102, Virginia Beach, VA 23464, USA, angeboten. Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Innerhalb des Dokumentationsbereichs der Unternehmenswebsite wird bestätigt, dass das Plugin DSGVO-konform ist: https://docs.gravityforms.com/wordpress-gravity-forms-and-gdpr-compliance/

Eine Weitergabe und Speicherung auf den Servern der Rocketgenius, Inc. bzw. auf der Website gravityforms.com erfolgt nicht! Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Gravity Forms finden sich in den Datenschutzhinweisen von Rocketgenius, Inc.: https://www.gravityforms.com/privacy/.

§ 13 Feedbackformular - Wenn Sie uns bewerten

Die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Bewertung Ihrer Zufriedenheit verwendet. Diese Informationen helfen uns, unsere Dienstleistungen zu verbessern und sicherzustellen, dass wir den Bedürfnissen unserer Patienten gerecht werden. Für die Bewertung Ihrer Zufriedenheit werden folgende personenbezogene Daten erfasst: Name, Adresse, E-Mail-Adresse und der Inhalt Ihrer Bewertung.

Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Zwecke der Zufriedenheitsbewertung erforderlich ist. Nach Erreichung dieser Zwecke werden die Daten gelöscht oder anonymisiert. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es liegt eine rechtliche Verpflichtung dazu vor.

Für Online-Formulare nutzen wir den Dienst “Gravity Forms”. Dieser wird von der Rocketgenius, Inc., 1620 Centerville Turnpike #102, Virginia Beach, VA 23464, USA, angeboten. Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Innerhalb des Dokumentationsbereichs der Unternehmenswebsite wird bestätigt, dass das Plugin DSGVO-konform ist: https://docs.gravityforms.com/wordpress-gravity-forms-and-gdpr-compliance/

Eine Weitergabe und Speicherung auf den Servern der Rocketgenius, Inc. bzw. auf der Website gravityforms.com erfolgt nicht! Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Gravity Forms finden sich in den Datenschutzhinweisen von Rocketgenius, Inc.: https://www.gravityforms.com/privacy/.

§ 14 Bewerbungen auf Stellenausschreibungen per E-Mail

Auf unserer Website schreiben wir in einer gesonderten Rubrik (Karriere) aktuell vakante Stellen aus, auf die sich Interessenten per E-Mail an die bereitgestellte Kontaktadresse bewerben können.

Die Bewerber müssen alle personenbezogenen Daten angeben, die für eine fundierte Beurteilung erforderlich sind, einschließlich allgemeiner Informationen wie Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeiten, sowie leistungsbezogene Nachweise und gegebenenfalls gesundheitsbezogene Angaben. Einzelheiten zur Bewerbung sind der Stellenausschreibung zu entnehmen.

Nach Eingang der Bewerbung per E-Mail werden die Daten ausschließlich zum Zwecke der Bewerbungsbearbeitung gespeichert und ausgewertet. Bei Rückfragen nutzen wir entweder die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Bewerbers. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (bzw. § 26 Abs. 1 BDSG), in deren Sinne das Durchlaufen des Bewerbungsverfahrens als Arbeitsvertragsanbahnung gilt.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten wie Angaben über die Schwerbehinderteneigenschaft) bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, damit wir die aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte ausüben und unseren diesbezüglichen Pflichten nachkommen können.

Kumulativ oder alternativ kann die Verarbeitung der besonderen Datenkategorien auch auf Art. 9 Abs. 1 lit. h DSGVO gestützt sein, wenn sie zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, für die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Bewerbers, für die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder für die Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich erfolgt.

Kommt es nicht zu einer Auswahl des Bewerbers oder zieht ein Bewerber seine Bewerbung vorzeitig zurück, werden dessen übermittelte Daten sowie sämtlicher elektronischer Schriftverkehr einschließlich der Bewerbungsmail nach einer entsprechenden Benachrichtigung spätestens nach 6 Monaten gelöscht. Diese Frist bemisst sich nach unserem berechtigten Interesse, etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung zu beantworten und gegebenenfalls unseren Nachweispflichten aus den Vorschriften zur Gleichbehandlung von Bewerbern nachkommen zu können.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die zur Verfügung gestellten Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (bei Verarbeitung in Deutschland i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG) zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet.

§ 15 Fehlererhebung

Um aufgetretene Fehler auf unserer Webseite analysieren und beheben zu können, erfolgt eine Überwachung. Im Fall eines Fehlers, Absturzes, o.ä. wird unter anderem die IP-Adresse des Nutzers erhoben. Die Daten werden nach 35 Tagen wieder gelöscht.

Datum: 16.01.2024